Der in Chemnitz beheimatete DJ & Musikproduzent Chris Wayfarer beweist mit der Single When Things Fall Apart erneut sein musikalisches Können. Wenn alle Dinge auseinander fallen, kann man mühsam versuchen, alle Scherben einzeln zu kitten. In der Hoffnung, dass es irgendwie hält. Man kann aber auch den Koffer mit großem Schwung auskippen, die Scherben wegkehren und neu beginnen. Dann ist wieder Platz für die schönen Dinge.

Zum Beispiel für den Titeltrack „When All Things Fall Apart“. Zu Beginn noch etwas melancholisch unterwegs, nimmt der Deep House Track zunehmend an Fahrt auf. Bis zum Break, an dem das organisch anmutende Soundgerüst aus Rhodes und Flutes seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht. Entschlossen, die Melancholie zu verlassen, geht mit dem Einsetzen der Streicher im zweiten Part doch noch die Sonne auf. Bei „Number 13“ ist sie hingegen zu keinem Zeitpunkt untergegangen. Von Anfang an verbreiten Rhodes, Bass Guitar und glockenartige Sounds Sommerstimmung. Darauf ein leises „Yeah“ im Mittelteil, in welchem sich der Track mit Hilfe der Oldschool Breaks von Neuem aufbaut, um „Number 13“ wieder zurück auf die Tanzfläche zu schicken.

When Things Fall Apart by Chris Wayfarer

Label: Wayfarer Audio
Release: 09.12.2019
Kaufen: amazon.de // Bandcamp // iTunes // junodownload.com
Stream: Apple Music // Spotify
Tracks:

  1. When Things Fall Apart (Original Mix) – Chris Wayfarer
  2. Road Trip (Sugar D. Rough Remix) – Chris Wayfarer

Quelle: Christian Schulze

Quelle: Zum Originalbeitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.